Zur Startseite
Zur Medienarchiv-Übersicht
Alles über Hanf und Recht - Zur Rechtshilfebroschüre Shit happens
03.05.2001FAQ hanfarchivmStimmt es, dass in der Schweiz im März Hanfanbau und -konsum legalisiert wurden?

Stimmt es, dass in der Schweiz im März Hanfanbau und -konsum legalisiert wurden?

Nein, leider nicht. Es ist lediglich so, dass der Bundesrat (ausführende Gewalt) zuhanden des Parlamentes (gesetzgebende Gewalt) eine Botschaft verfasst hat, welche ein revidiertes Betäubungsmittelgesetz enthält und begründet. In diesem Revisionsvorschlag wäre die Legalisierung des Konsums und unter bestimmten Umständen der Vorbereitungshandlungen enthalten sowie eine (äusserst) begrenzte Duldung des Handels unter diffus und repressiv festgelegten Bedingungen.

Ob das Parlament (bestehend aus Stände- und Nationalrat) diesen Vorschlag 1:1 übernimmt steht noch in den Sternen. Ziemlich sicher steht hingegen fest, dass die rechtslastigen Parteien gegen eine Hanfkonsum-Legalisierung das Referendum ergreifen würden, das heisst, das Schweizer Volk wird letztlich darüber abstimmen müssen. Das alles wird noch bis mindestens 2004 dauern.

Alles in allem deutet der Vorschlag eher auf eine bevorstehende Verschärfung des Betäubungsmittelgesetzes hin als auf eine Liberalisierung, da nach der Revision z.B. auch Anbau und Konsum psychedelischer Pilze illegal würden, was gegenwärtig nicht der Fall ist.

Bereich: PolitikSponsor: hanfarchivbearbeitet von: hanfarchiv