Zur Startseite
Zur Medienarchiv-Übersicht
Alles über Hanf und Recht - Zur Rechtshilfebroschüre Shit happens
30.10.2000FAQ hanfarchivmIst der Verkauf von Hanf in der Schweiz legal?

Ist der Verkauf von Hanf in der Schweiz legal?

Ja, sofern er nicht zur Betäubungsmittelgewinnung dient. (Ich gehe davon aus, das Interesse beziehe sich nicht auf kosmetische Produkte, sondern auf Dufthanf.) Dies wird allerdings von Kanton zu Kanton verschieden gehandhabt. Richtlinie ist wohl neu der kürzlich veröffentlichte Bundesgerichtsentscheid, wonach Hanf mit mehr als 0,3% THC-Gehalt als Betäubungsmittelhanf zu beurteilen sei. (Wobei ich dies eher als Massnahme des Bundesgerichts erachte, sich vor zahlreichen weitergezogenen Dufthanf-Prozessen zu schützen, als dass diese Grenze wirklich überall in der Schweiz durchgesetzt wird.)

Folgende Artikel aus dem Archiv geben einen guten Überblick über die Handhabung in den verschiedenen Kantonen:

05.10.2000, NZZ: Widersprüchliche Signale an die Hanfszene.

27.09.2000, Ernst: Wenig berauschend.

Die Revision des Betäubungsmittelgesetzes (zu erwarten ca. 2003-2004) wird vermutlich eine einheitlich geregelte stillschweigende Duldung des Genusshanfhandels (Opportunitätsprinzip) mit sich bringen, sofern das zu erwartende Referendum gegen die Gesetzesrevision vom Volk nicht angenommen wird. Das bisherige Tempo des Bundesrates (die auf "vor den Sommerferien" angekündigte Antwort auf die Vernehmlassung wurde auf "vermutlich noch dieses Jahr" verschoben) lässt eher mit 2004 rechnen. (10.8.2000)

Aus "vermutlich noch dieses Jahr" wurde inzwischen "Februar 2001". (21.9.2000)

Überarbeitet am 30.10.2000

Kommentare und Ergänzungen zu diesem Text? Mit dem FAQ-MAIL (hier klicken) mitteilen!

Bereich: Prozesse/UrteileSponsor: hanfarchivbearbeitet von: hanfarchiv